Labeltier Löwenbär DIY

Labeltier selber nähen
Labeltier selber nähen

Kleine Menschlein haben ja eine eindeutige Vorliebe dafür, an allem herumzuziehen, zu zupfen, zu knabbern und zu sabbern und natürlich alles zu befühlen. Labeltücher gibt es ja schon reichlich zu kaufen und zu nähen, die finde ich aber langweilig. Und da so ein Tierchen im Grunde nicht nur für das Baby ist sondern auch für die Eltern (die müssen es sich ja auch ansehen)habe ich mir überlegt, mal ein Labeltier zu nähen. Einfach sollte es sein, schnell gehen schnell nachzunähen, nett anzufassen und niedlich anzusehen. Außerdem wollte ich ein paar Restchen verwerten. Rausgekommen ist ein Labeltier, das ein wenig wie eine Mischung aus Löwe und Eisbär aussieht, oder?

Wer es nachnähen mag, ist herzlich willkommen! Ich habe beim Nähen Fotos gemacht und kurze Beschreibungen dazu geschrieben. Ihr braucht nur ein wenig Zeit, etwas Frottee, Bänderreste, waschbaren Füllstoff und los kann es gehen. Die Anleitung indet ihr hier.

Grundform
Grundform

Benötigtes Material:

Frottee, Bänder, Füllwatte, Nähmaschine oder auch Nadel und Faden. (das fertige Labeltier kann man dann problemlos bei 40°C waschen)

 

Zwei gleiche Ovale aus Frottee ausschneiden. Das fusselt ganz schrecklich, also immer einen Stabsauger bereithalten.

 

Gesicht aufsticken
Gesicht aufsticken

Auf das eine Oval eine große Nase und zwei Augen aufnähen. Da ich nur eine ganz normale Nähmaschine besitze, habe ich die Teile aus Stoff ausgeschnitten und dann mit eng gestelltem Zickzack Stich umnäht.

Der Mund ist ebenfalls einfach vorgezeichnet und dann mit Zickzack Stich aufgenäht. Dabei den Nähfuß auf sehr geringen Andruck einstellen, damit sich der Stoff nicht wellt.

 

Bändersalat
Bändersalat

Bänderreste zusammensuchen und in verschiedenen Längen zuschneiden. Es sollten alles Bändchen sein, die man gut waschen kann und die nicht abfärben, wenn Babys darauf herumnuckeln.

Labels anbringen
Labels anbringen

Bänder halbieren und mit der offenen Seite nach außen an einem der Ovale feststecken. Achtung: Da dies ein Babyspielzeug wird, unbedingt die Stecknadeln vorher und nachher zählen und sich die Zahl kurz notieren. Nichts ist blöder, als später (im Einsatz sozusagen) zu bemerken, dass man eine Stecknadel vergessen hat.

rechts auf rechts
rechts auf rechts

Das andere Oval rechts auf rechts darauflegen und feststecken.

Wendeöffnung
Wendeöffnung

Das Doppeloval umnähen. Dabei aber eine etwa 5 cm lange Wendeöffnung offen lassen.

Wenden
Wenden

Alle Stecknadeln entfernen und noch einmal durchzählen. Dann das Nähstück durch die Wendeöffnung wenden.

 

Füllen
Füllen

Den LöwenBär nun mit Füllwatte füllen, aber nicht zu fest.

Wendeöffnung schließen
Wendeöffnung schließen

Die Wendeöffnung gut schließen.

Fertig!
Fertig!

Das fertige Labeltier dem Baby geben und sich freuen.

Der Schritt kommt bei mir allerdings erst in ein paar Tagen, da ich den LöwenBären verschenken möchte. Vorausgesetzt, das Käferchen rückt ihn wieder raus :-)

Kommentare: 1
  • #1

    christin (Donnerstag, 29 Januar 2015 23:51)

    Waaaaaaaaaaa!
    Huhu Frau Käferin, seitdem Tammo den Kuschellöwen aus Jannes Bett gemopst hat läuft er mit ihm die ganze Zeit durch die Gegend und macht Waaaaaaaaaaaaaaaaaa!

    Wir müssen uns unbedingt bald mal wiedersehen.

    Lg die Fienchen-Muddi :-)