Eiswaffelhalter für kleine Schleckermäulchen

Eiswaffelhalter zum selber nähen
Eiswaffelhalter zum selber nähen

Kennst du das auch: Das Kind ist so lange um den Tiefkühlschrank geschlichen und hat dich bezirzt, dass es nun doch noch ein Eis bekommt? Oder ihr habt euch beim Stadtbummel ein Eis geholt, weil du selber auch nicht widerstehen konntest? Und nun schleckt der glückliche kleine Mensch stundenrund an dieser einen Eiskugel rum. Bei den Außentemperaturen schmilzt das Eis natürlich schneller, als die kleine Zunge es wegschlecken kann. Also läuft die klebrige Soße nun am Waffelhörnchen runter, über und durch das Fäustchen des Kindes am Arm entlang in das T-Shirt bis zur Pampers runter und außerdem tropft noch was auf die Füße (egal) und die neuen Sandalen, und das geht natürlich gar nicht. Komplett verklebt sein ist okay, bei den Sandalen jedoch hört fürs Käferchen der Spaß auf! Und jetzt habe ich natürlich keine Feuchttücher oder einen Waschlappen im Tupperdöschen dabei, oder aber das Kind ist so beschäftigt damit, der Eisspur auf Hörnchen, Hand, Arm und Fuß (das ist ein Schauspiel)mit der Zunge zu folgen, dass die ganze Eiskugel auf die Erde fällt. Oder sie will nicht durch ständiges Abwischen gestört werden.

Nein? Das kommt dir gar nicht bekannt vor? Dann brauchst du hier nicht weiterlesen und ich wünsche dir noch einen tollen Tag mit deinem wohlerzogenen Kind!

Für alle anderen jedoch, geht es unten weiter.

 

 

Hallo? Ist hier jemand angekommen? Ich hoffe, dass ich nicht die einzige Mutter mit einem Ferkelkind bin. Und nun für alle mit Ferkelkind: Es gibt Eiswaffelhalter. Ehrlich! Die sind außen aus buntem Stoff und innen aus Frottee und werden mit einem Druckknopf verschlossen. Die saugen die Sauerei auf, bevor sie unbeirrbar wie Lava ihren Weg fortsetzt und auf die Hände läuft und dann eben auch weiter. Und wenn das Eis verputzt und das Hörnchen verschmäht ist (bieten eure Kinder euch dann auch immer ganz großzügig die angeweichte Eiswaffel an?) kann man den Waffelhalter einfach aufknöpfen und dem Kind das Mäulchen abwischen. Danach dann bei 40°C in die Waschmaschine (den Waffelhalter, nicht das Kind, auch wenn die Versuchung groß ist)und es kann wieder losgehen.

Ich habe erst einmal einen genäht und ausprobiert. Das Käferchen war schwer angetan, also werde ich in Massenproduktion gehen. Eis wird zur Zeit reichlich verspeist. Ich sollte auch mal eine Version nähen, die für Eis am Stiel gedacht ist. Im Grunde braucht man da ja nur die Druckknöpfe weglassen und in der Mitte ein Knopfloch einnähen, durch das der Stiel gesteckt wird. DAS werde ich auch noch austesten.

 

Wer nachnähen möchte, ein paar Bilder mit Beschreibung findet ihr hier.

Benötigtes Material
Benötigtes Material

Benötigtes Material:

-      Baumwollstoff

-      Frotteestoff

-      Schablone 13 x 13 cm

-      Stecknadeln

-      Druckknöpfe

Zuschneiden
Zuschneiden

Aus dem Frottee und dem Baumwollstoff Quadrate in den Größe 13 x 13 cm ausschneiden.

Zusammenstecken
Zusammenstecken

Rechts auf rechts aufeinander legen und feststecken.

Wendeöffnung lassen
Wendeöffnung lassen

Eine Wendeöffnung, ca. 3 Finger breit, offen lassen.

Umnähen
Umnähen

Umnähen, die Wendeöffnung offen lassen!

Wenden
Wenden

Wenden und die Ränder der Wendeöffnung nach innen klappen und feststecken.

Umnähen
Umnähen

Das ganze Quadrat nun knappkantig umnähen, dabei schließt man die Wendeöffnung automatisch mit.

Absteppen
Absteppen

Die Naht ist etwa 3 – 4 mm vom Rand entfernt. Wer den Gradstich zu langweilig findet, kann natürlich auch einen schönen Zierstich verwenden.

Das Quadrat nun zu einem Dreieck falten. Das Dreieck liegt mit der gefalteten Seite unten. Nun einen Punkt aufzeichnen und zwar 1cm vom rechten und 2,5 cm vom linken Schenkel des Dreiecks entfernt. Dort mit dem Lochzange ein Loch vorstanzen.

Kam Snaps
Kam Snaps

Druckknöpfe (Kam Snaps) so anbringen, dass der schließenden Teil einmal außen und einmal innen liegt.

Benutzung
Benutzung

Das Kind testen lassen, ob das auch gut funktioniert mit dem Eiswaffelhalter und sich selbst am besten auch ein Eis gönnen. Hat man sich nach der „harten Näharbeit“ auch verdient.

Danke nein
Danke nein

Die ausgelutschte und gut durchweichte (nahezu vorverdaute) Eiswaffel freundlich aber bestimmt ablehnen und wegwerfen.

Ohne Worte
Ohne Worte

Dem Kind das Schnütchen abwischen.

Nach dem Gebrauch
Nach dem Gebrauch

Ab mit dem Waffelhalter in die Waschmaschine. Hier merkt man auch gleich, warum davon mehr als nur einer vorhanden sein müssen.

Kommentare: 17
  • #17

    Betty (Donnerstag, 17 August 2017 12:03)

    Vielen lieben Dank für dieses superpraktische und humorvoll geschriebene Tutorial! ;P

  • #16

    Steffi (Sonntag, 02 Juli 2017 08:19)

    So eine süsse Idee und durch deinen tollen Text bin ich nun der Meinung, dass ich ohne so einen Waffelhalter nicht mehr aus dem Haus gehen sollte � ich werde gleich direkt mal in Produktion gehen
    PS: meine Grosse ist 8 und hat immer noch beim sei essen einen Schokoeismund von einem Ohr bis zum anderen und es tropft vom Kinn �
    LG aus Düsseldorf
    Steffi G.

  • #15

    Coppola (Montag, 15 Mai 2017 09:40)

    Super idee
    uuuunnnnddd sowas von herlich geschrieben. lieben dank dafür

  • #14

    Nina (Montag, 15 Mai 2017 08:28)

    Ach wie herrlich!
    So schön geschrieben. Habe herzlich gelacht.
    Werde mich denn daran machen ein Waffelhalterlein zu nähen.

  • #13

    Dorothee Dudek (Mittwoch, 22 März 2017 22:47)

    Danke für die tolle Idee. Meine Enkelin wird im kommenden Sommer sicher auch zur Eisschnute. Da werde ich die Tage mal ein paar Reste zu Eistüten verarbeiten. �

  • #12

    Carina (Dienstag, 03 Mai 2016 22:50)

    So sieht meine Zuckerschnute auch aus!
    Danke für diese tolle Idee!!

  • #11

    Melanie (Dienstag, 03 Mai 2016 08:24)

    Oh ja das Problem kenn ich

  • #10

    Bettina (Sonntag, 16 August 2015 18:37)

    Was für eine tolle Idee. Das werde ich doch gleich mal nachnähen.
    Liebe Grüße
    Bettina

  • #9

    Marietta (Donnerstag, 23 Juli 2015 21:28)

    So, jetzt hab ich das mal ausprobiert und gleich ein Knopfloch mit eingearbeitet. Jetzt passt es für Waffel- und Stiel-Eis. :-)
    Davon mache ich noch mehr. Hab ja zwei Mädels, da brauche ich wohl so einige.
    Lieben Gruß
    Marietta

  • #8

    ida laehn (Freitag, 17 Juli 2015 09:34)

    Super -unsere Drillinge sind 8 wochen alt.bis nächstes Jahr kann ich schon gut vornähen Danke für die Tolle Idee

  • #7

    Jule (Mittwoch, 15 Juli 2015 08:48)

    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!!!! Ich hab gleich mal mehrere gemacht als Kombi für waffel und Stieeleis. Das Ergebnis ist auf meinem Blog zu sehen.
    Liebe grüße Jule

  • #6

    Marion (Sonntag, 05 Juli 2015 11:15)

    Die waren voriges Jahr am Ostermarkt der Renner. Allerdings hab ich zwei Kanten zusammengenäht und keinen Kam Snap verwendet :-)

    Tolles Tutorial!
    Lg Marion

  • #5

    Jasmin (Dienstag, 12 Mai 2015 20:44)

    Das Teil hat sich jetzt auf meiner to sew Liste ganz nach oben gekämpft. Bis zur Pampers tropft das Eis bei uns zwar nicht, aber die Ärmel sind immer gut getränkt. Bald also meine Exemplare bei mir im blog.

  • #4

    Kerstin (Mittwoch, 29 April 2015 22:20)

    Das wird sofort ausprobiert, die Eis am Stiel Variante klingt auch super. Danke für deine Idee!

  • #3

    Kadda (Freitag, 17 April 2015 09:25)

    Hallo FrauKäferin!

    Vielen Dank für diese geniale Idee! Ich werde heut auch die Massenproduktion starten ;)

    Gibt es schon etwas neues bzgl. der Eis-am-Stiel-Variante? Auf die wäre ich nämlich auch ganz heiß!

    Liebe Grüße
    Kadda :)

  • #2

    Fannie (Donnerstag, 19 März 2015 13:28)

    Aber Hallo!
    Wie geil ist DAS denn, bitte?
    Ich bin geneigt so ein Teil für MICH zu nähen ;-)
    Es gäbe ja noch mehr Anwendungsmöglichkeiten...wie z.B. Hamburger oder Döner essen...vielleicht fällt Dir da ja auch ein Ferkelei-Verhüterli zu ein ;-)
    LG,
    Fannie

  • #1

    Daniela (Donnerstag, 30 Oktober 2014 13:27)

    Ist das GENIAL!!! Jetzt ist zwar grad der Sommer rum, für meine Kleine wird das Thema zum Glück auch erst nächstes Jahr aktuell und dann bin ich bereit! :-D Vielen Dank für diese tolle Idee udn Inspiration!