Mi

27

Mai

2015

Eine MiniMoP in gar nicht mini

Mini Mop
Mini Mop

Mein Kind hat nicht nur einen Dickkopf (da schlägt wohl die Trotzphase gerade voll zu) sondern auch einen wirklich dicken Kopf! Auch einer der Gründe, warum ich Bodys, Shirts und Pullover selber nähe, denn bei den gekauften Sachen passt sie zuweilen nicht durch die Kopföffnung. Und das mag sie gar nicht!!! Mützen trägt das kleine Trotzköpfchen jedoch in letzter Zeit wieder richtig gerne und weiß eine gewisse Auswahl auch zu schätzen. Der gestreifte Jersey war noch eine Ausbeute vom letzten Stoffmarkt, der immer noch in einer Kiste vor sich hindämmerte. Jetzt habe ich wenigstens ein kleines Stückchen davon zu einer MiniMop vernäht und das Käferchen hat wieder eine neue Mütze für ihre, wirklich gut gefüllte, Mützenkiste.

Ich bin ja mal gespannt, ob ich davon noch zwei weitere nähen muss. Die letzen Freundschaftsmützen tragen die drei Damen nämlich wahnsinnig gerne.

Mini Mop
Mini Mop

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Mareike (Samstag, 30 Mai 2015 09:26)

    Oh, ich brauche sowieso neue Mützen für meine kleine Maus! Und die sieht wirklich niedlich aus, also werde ich wohl auch mal eine Knotenvariante ausprobieren! Danke für den Anstoß dazu :)

  • #2

    pamelopee (Sonntag, 31 Mai 2015 22:03)

    Süß ist die geworden!
    Und weißt du was!? Ich habe auch zwei echte Dickschädel daheim und hatte mich schon gefragt, warum nur meinen Kindern (2 und 4) Mützen für angeblich 10-jährige zu klein sind.
    Leider wirkt sich auch bei Lotti und Mini die Kopfform offensichtlich auf's Temperament aus! ;-)
    Alles Liebe und eine schöne Woche!

  • #3

    Frau Käferin (Sonntag, 31 Mai 2015 22:53)

    Ja, in so einem großen Kopf ist jede Menge Platz für Mumpitz und Trotz. Das kann ich nur bestätigen :-) Aber wenn sie schläft, so wie jetzt, ist sie der reinste Engel.
    Gruß Frau Käferin