Mo

15

Dez

2014

Erst eine, dann zwei, dann drei, dann vier, ...

Weihnachtsmützen
Weihnachtsmützen

Weihnachtsmannmützen gibt es ja nun wirklich an jeder Ecke zu kaufen und das auch noch für wirklich wenig Geld. Hingegen ist roter Kuschelstoff und weißer Teddystoff nicht ganz günstig. Warum also selber Mützen nähen? Weil die Mützen dann wenigstens vernünftig sind, deswegen! Jedenfalls war das die Begründung von Hille. Sie will mit ihrer Familie Fotos für die Weihnachtskarten machen und alle sollen Weihnachtsmützen tragen. Alles was sie fertig gefunden hat, war jedoch entweder von ausgesprochen zweifelhafter Qualität (okay, es war Ramsch) oder sie passten nicht vernünftig (Standardgröße eben). Also ist sie losgezogen um Stoffe zu kaufen, hat die Köpfe der ganzen Bande vermessen und mir dann die Ausbeute vorbeigebracht. Das Käferchen hat gleich die Chance genutzt um mit Femke wie eine Horde Wilder durch das Wohnzimmer zu toben.

Gut bemützt
Gut bemützt

Rauf auf den Hocker, von da auf den Sessel und mit Hallo wieder runter, dann um das Sofa rum, auf das Trampolin, mit Schwung über die Sofalehne und dann eine Vorwärtsrolle und dabei (leider 1x mit ordentlich Kopf stoßen) unter dem Wohnzimmertisch verschwinden, aufrappen und wieder von vorne beginnen. Es wundert mich nicht im Ansatz, dass diese Kinder nachts wie die Engel schlafen.

Und das ist mein Stichwort: Schlafen. Das Käferchen ist heute um 18³° Uhr im Bett verschwunden und ich habe rasch nachgesehen, wie ich so eine Mütze nähe. Im Grunde ganz einfach, aber hier mal eine Nähanleitung. Entstanden sind so ganz schnell 4 verschieden große und hoffentlich wie angegossen sitzende Mützen. Beim Nähen ist mir wieder aufgefallen, wie froh ich über meine Overlock sein kann. Der Teddystoff hat wahnsinnig gefusselt, was sich aber nach dem Drübernähen mit der Overlock erledigt hatte.

Morgen bringt das Käferchen die Mützen zu den zukünftigen Trägern. Hoffentlich passen sie. Wenn sie für uns wären, würde ich noch ein schön großes Glöckchen an die Spitzen nähen, aber so sind sie auch toll, oder? Hohoho!!!

 

Ich mache immer mal wieder gerne bei folgenden Linkpartys mit: Fräulein Rohmilch, Creadienstag, Meertje, RUMS, Lieblingsstück4me, Freutag, Nähfrosch, Kiddi Kram, Meitlisachen, FamSamstag, Crealopee, Happy Recycling, Art of 66 & Kopfkino, Mittwochs mag ich, Mamawerk am Montag, Um Kopf und Kragen.

Und außerdem freue ich mich immer, wenn du einen Kommentar hinterlässt. Also rann an die Tastatur!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Jasmin (Montag, 15 Dezember 2014 05:39)

    Gute Idee. Ich mag diese billigen kratzigen 1 Euro Mützen auch nicht.

  • #2

    Punktemarie (Montag, 15 Dezember 2014 07:58)

    Die sind Dir richtig gut gelungen :-) Die gekauften sind echt schlimm, Plastik im Quadrat... Aber wenn das Käferchen soooo begeistert ist, vielleicht bekommt es ja auch eine, dann mit Glöckchen :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

  • #3

    Frau Käferin (Montag, 15 Dezember 2014 08:06)

    Die Mütze fürs Käferchen ist schon zugeschnitten, aber noch nicht zusammengenäht. Eine schöne große Schelle habe ich auch schon besorgt. Sogar so groß, dass sie NICHT in den Mund genommen werden kann. Damit der kleine Mensch da auch drankommt, ohne die Mütze abzunehmen, habe ich den Zipfel der Mütze seeeeeeeeeeeehr lang gemacht. Mal sehen, was sie dazu sagt.
    Gruß Frau Käferin

  • #4

    quiltfru (Montag, 15 Dezember 2014 08:22)

    Ich finde es gut, dass man diesen Weihnachtsmannmützenramsch (klasse Wort, oder) nicht mitmacht. Wir werfen schon genug weg. Die Mützen werden so gern wieder jedes Jahr rausgezogen und getragen. Ist doch gut so.

  • #5

    Sarah (Mittwoch, 17 Dezember 2014)

    Wow, die Weihnachtsmützen sind wirklich hübsch geworden - das sieht bestimmt toll aus auf den Fotos!
    Liebe Grüße,
    Sarah