Di

18

Nov

2014

Schon wieder eine Frida

Hose Frida
Hose Frida

Ich bin ja fleißig dabei, meine Nähmaterial- und Stoffvorräte wegzunähen. Das macht zwar richtig Spaß, ist aber zeitweise auch ein wenig schwierig. Ich habe zum Beispiel kein weißes Garn mehr, Reißverschlüsse habe ich nur noch in kurz, Bündchenstoff ist auch kaum noch vorhanden oder in Farben, die ich nicht mit vorhandenen Stoffen kombinieren kann und ich habe Unmengen grauen groben Cordstoff bei dem ich einfach keine Ahnung habe, was ich daraus nähen soll. Vom blauen Stoff, aus dem ich mir diesen Rock genäht habe, hatte ich aber noch einen Rest, der auf meinem Nähtisch lag, weil es zu wenig zum Wegräumen und zu viel zum Entsorgen war. Erst habe ich überlegt, ob ich für Tammo, den kleinen Freund des Käferchens, eine Hose nähen sollte, habe dann aber den Krönchenstoff in die Hände bekommen und mich umentschieden. Ja, es ist schon wieder eine Frida geworden und nein, ich finde das gar nicht langweilig.

Allerdings wird die Größe des Freebooks langsam ein wenig kurz. Ich habe zwar schon etwas verlängert, aber das ist ja auch keine wirkliche Lösung. Ich brauche wohl einen neuen Hosenschnitt. Aber solange bekommt das Käferchen diese Hose an und ich freue mich am Ergebnis.


Ich mache gerne und immer mal wieder bei folgenden Linkpartys mit: Fräulein Rohmilch, Creadienstag, Meertje, RUMS, Lieblingsstück4me, Freutag, Nähfrosch, Kiddi Kram, Meitlisachen, FamSamstag, Crealopee, Happy Recycling, Art of 66 & Kopfkino, Mittwochs mag ich, Mamawerk am Montag.

Und außerdem freue ich mich immer wie ein Schneekönig, wenn du einen Kommentar hinterlässt. Also rann an die Tastatur!

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Susanne (Dienstag, 18 November 2014 10:28)

    Hallo, Deine Frida gefällt mir gut.
    Aber, du weißt nicht was du aus grauen Cord nähen sollst? Wie wäre es mit Cordhosen. Ich finde solche klasse für die Kinder. Damit können die so richtig toben. Die machen auf jeden Fall was mit.
    Vielleicht noch mit farbigen Flicken auf den Knien, dann ist es nicht ganz so "grau"...
    Und, ich könnte auch immerzu Bündchenhosen nähen :-)
    Viele Grüße, Susanne

  • #2

    Llewella (Dienstag, 18 November 2014 12:28)

    mit Frida habe ich es an und für sich gar nicht - aber diese Kombination gefällt mir sehr. Da sieht man eben doch mal wieder, was die Stoffe für einen Anteil am großen Ganzen haben.

    Den grauen Cord tät ich wohl auch zu Hosen verarbeiten.

    Gruß
    Llewella

  • #3

    Irene (Dienstag, 18 November 2014 13:34)

    Die Hose ist echt süß geworden. Gute Idee mit Stoffresteverwertung.
    Mir gefällt dieser Schnitt schon länger.
    Möchte die Frida demnächst auch mal ausprobieren. Ich fürchte nur, dass bei mir das Freebook leider nicht mehr ausreicht.
    LG Irene

  • #4

    Andrea (Dienstag, 18 November 2014 14:42)

    Ach ist die hübsch! Die Problematik, dass einem beim Stoffeverwerten das Nähmaterial ausgeht, kenne ich!

    Schöne Grüße
    Andrea

  • #5

    Doris (Dienstag, 18 November 2014 17:35)

    So toll kann also "Restverwertung" aussehen... ;o))
    LG Doris von wiesennaht

  • #6

    Jasmin (Dienstag, 18 November 2014 18:54)

    Wenn sich ein Schnitt bewährt hat ist das doch prima. Ich nähe ja auch eine Ras nach der anderen.
    Die rosa Taschen sind aber auch wirklich süß.

  • #7

    Sabine / Insel der Stille (Dienstag, 18 November 2014 19:08)

    Super niedlich deine "Frieda". Vor allem sieht sich rundum bequem und gemütlich aus ;-)
    LG
    Sabine

  • #8

    Lara (Dienstag, 18 November 2014 21:20)

    Sehr schön geworden!
    Wenn der Schnitt knapp wird muss es wohl mehr Pustebeinehosen geben ;-)

    Mich hat das Oktoberprojekt Stoffabbau von Emma auch inspiriert, den Vorrat zu schmälern - allerdings bin ich nicht so konsequent wie Du...

    Liebe Grüße
    Lara