Mi

01

Jan

2014

Leider/endlich ist der Urlaub vorbei

Letzte Urlaubstage sind furchtbar und schön zugleich. Morgens um 4 Uhr aufstehen, das tief schlafende Käferchen wecken, ewig am Flughaven rumsitzen, Kinder im Flieger die nur jaulen (das Käferchen schlief natürlich), verspätet ankommen, die Straßenbahn fährt uns vor der Nase weg und im Zug nur ätzende Fußballfans. Und dann schmeckt nicht einmal das heiß ersehte Belegte deutsche Brötchen so wie gedacht, bergeweise Wäsche und das Lieblingsbasilikum hat Läuse = nicht toll.

Endlich wieder Wind und Regen (ja, ich mag das), toll gebackenes Brot von der Landbäckerei (nie wieder Brötchen am Flughafen), selbst gekochte Marmelade, Zwetschgen, Äpfel, Gurken, Zuccini und Tomaten aus dem Garten, das Haus, dass ich mag und ein endlos glückliches Käferchen. Sie war schon auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause ganz kribbelig und ist dann gleich im Garten verschwunden, hat alles begutachtet und bespielt, dann ist sie zu den Nachbarn gegangen, dann durchs ganze Haus gezogen und hat wirklich jedes Spielzeug kurz angetestet und ist um 18 Uhr totmüde nach Verzehr einer frischen Kürbissupee (auch aus dem Garten) glücklich ins Bett gefallen = total schön
Jedes Spielzeug musste kurz genutzt werden
Jedes Spielzeug musste kurz genutzt werden
Ganz ehrlich: ich bin froh wieder zu Hause zu sein und freue mich schon auf den nächsten Urlaub. Im Herbst geht es nach Nizza. Aber bis dahin wird genäht und wenn ich in den kommenden Tagen Zeit finde, reaktiviere ich meinen Blog. Aber jetzt wird erst einmal Wäsche zusammengelegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cathleen (Samstag, 30 August 2014 22:44)

    Ja so schön Urlaub ist, so schön ist es aber auch nach Hause zu kommen. Bis auf die Wäscheberge, die hätten im Urlaub bleiben können ;-).