Ferien in der Türkei

Sonne, Sand und Strand
Sonne, Sand und Strand

Und nun der zweite Teil des Urlaubs:

 

Ich bin mit Leib und Seele ein Deichkind. Ich liebe den Wind, den Regen und das Wasser im Allgemeinen, aber langsam hatte auch in die Nase voll. Immer nur grauer Himmel und Nieselregen bei 5°C gehen auch mir irgendwann auf die Nerven. Wirklicher Sommer ist allerdings auch nicht so ganz meine Welt. Wir suchten also nach Sonne, Wind, Sand, aber nicht zu warm. Das Ergebnis war die Türkei, da waren wir beide noch nicht und im Frühling kann man es da wirklich aushalten.

Der Flug war, wie immer, vollkommen entspannt. Ich glaube das Käferchen hat Narkolepsie, aber nur in Flugzeugen. Sobald der Pilot die Triebwerke anwirft ist das Kind im Tiefschlaf. So viel Glück hatten die anderen Eltern im Flugzeug leider nicht.

Das Hotel war wirklich schön, sauber und weder zu groß noch zu klein. Der Blick auf der Mittelmeer war herrlich, der Pool riesig, der Kinderpool warm, der Strand gepflegt, das Essen lecker, das Zimmer hatte ein Familienbad (alles einmal in groß und einmal in klein) und das Angebot für die Kinder ist so gut, dass die Eltern auch mal Zeit für sich haben. Wenn wir nicht irgendwann mal beschlossen hätten, dass wie nie 2x an den gleichen Ort fahren, weil es einfach zu viel auf der Welt zu sehen gibt, würde ich da glatt noch einmal hinfahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0