Katzenspielzeug Fellmaus

Katzenspielzeug
Katzenspielzeug

So ganz grün ist sich das Käferchen mit den Katzen ihrer Paten noch nicht. Da dachte ich mir, dass ein paar Geschenke die Freundschaft vielleicht etwas anbahnen könnten, wir sind da heute Nachmittag nämlich zum Tee eingeladen.

Im Netzt bin ich auf eine schnelle und wirklich niedliche Idee gestoßen, die sich auch dann nähen lässt, wenn man ein kleines wuseliges Kind auf dem Schoß sitzen hat, das der Mama beim nähen helfen will. Die Anleitung gibt es hier. Ich habe die Mäuse aber noch ein wenig verändert. Ich habe sie erst auf links zusammengenäht, dann gewendet, ein wenig mit knisterndem Material gefüllt und erst dann verschlossen. Zu den beiden Spielmäusen habe ich noch einen kleinen Transportbeutel genäht. So können sie auch gut mitgenommen werden. Schließlich ist es nicht ganz so schön, eine angeknabberte und leicht feuchte Spielmaus in der Handtasche zu haben.

Die beiden Mäuse sind übrigens ganz gut angekommen. Sie wurden ausgiebig beschnuppert und es wurde darauf herumgekaut. Sie wurden mit dem Band ans Ohr gehängt und auch ein wenig gejagt. Wirkliche Wahnsinnsbegeisterung sieht anders aus aber das kann ja noch kommen. Wir werden sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Janina (Sonntag, 02 März 2014 22:32)

    Hi,
    die Mäuse sehen wirklich witzig aus. Die muss ich auch unbedingt für meine Kätzchen nähen. Ich habe noch Fell von einem alten Muff meiner Oma.
    Sag mal, was ist das eigentlich für ein toller kleiner Stuhl mit der Katze an der Lehne?
    Tschau Janina

  • #2

    Melle (Sonntag, 02 März 2014 22:42)

    Moin Janina,
    eine Maus aus richtigem Fell sieht sicher noch wilder aus, als meine Exemplare. Ich hoffe, deine Kätzchen können was damit anfangen. Viel Spaß beim Nähen und damit spielen.

    Der kleine Stuhl ist übrigens von IKEA. Er ist stabil und dabei aber so leicht, dass auch kleine Menschlein ihn gut durch die Gegend schleppen können.
    Gruß Melle