Plastiktütenspender

Plastiktütenspender
Plastiktütenspender

 

Manchmal sehe (und im Anschluss nähe) ich Dinge, von denen ich vorher gar nicht wusste, wie sehr ich sie brauche. Diesen Plastiktütenspender zum Beispiel. Einmal bei google vertippt und schon sah ich ihn hier.

 

Vorher haben sich bei mir diverse Plastiktüten im Vorratsschrank in der Küche gestapelt. Zwar nicht offen und unordentlich, aber wirklich praktisch war es eben auch nicht.

 

Und für alle die, die nun sagen: „Du nähst doch auch Taschen, warum nimmst du die nicht zum Einkaufen?“ Ihr habt ja recht, aber ich denke halt nicht immer daran, eine Tasche mitzunehmen. Vor allem wenn ich nach der Arbeit noch schnell beim Kaufmann um die Ecke reinschneie.

 

Jetzt sind sie wenigstens gut aufgehoben und ich denke gerade ernsthaft darüber nach, mir einen kleinen Spender zu nähen, den ich mit Klett im Kofferraum befestige, denn den Wagen habe ich nach der Arbeit ja dabei.

 

Ich habe übrigens gleich noch einen zweiten und dritten Tütenspender genäht. Einen für die Mama, die immer so lieb aufs Käferchen aufpasst und einen für die Nachbarn, weil die einfach lieb sind und ich mich mal für den frischen Salat, die Gurken, die Stachelbeeren, … bedanken wollte, die in deren Garten wachsen und von denen wir so profitieren.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Franzi (Sonntag, 02 März 2014 22:43)

    Da wäre ich wirklich gerne deine Nachbarin. Ich kann selber echt gar nicht nähen, würde mir aber glatt eine Tütenrolle schenken lassen wollen :-)
    Tschüssi Franzi